Aufsichtsratschef bereit für Wiederwahl

Lemke will bis 2016 bleiben

Bremen - Seit 2005 steht Willi Lemke bei Werder an der Spitze des Aufsichtsrates – und wenn es nach dem 65-Jährigen geht, bleibt das noch mindestens vier weitere Jahre so. „Ich würde gerne eine weitere Legislaturperiode dabei sein“, sagte Lemke im Interview mit „NDR 2“.

Seine Bereitschaft habe er gegenüber Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer auch „schon signalisiert“, meinte Lemke: „Es hängt natürlich allein von der Entscheidung des Wahlgremiums ab. Aber wenn der Verein mich ruft, dann wäre es weiterhin eine Ehre für mich, den Verein als Aufsichtsratsvorsitzender zu repräsentieren.“

Das Kontrollgremium wird bei der Mitgliederversammlung im Oktober gewählt. · mr

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare