Selbstkritischer Mertesacker bis in die Haarspitzen motiviert

Lautstarker Leader

+
Dirigent und Führungsspieler: Werders Per Mertesacker.

Bremen (flü) · Seine katas-trophale Leistung beim 0:4 in Hamburg hat Per Mertesacker verarbeitet und abgehakt. Werders Abwehrspieler ist ganz auf die nächste Aufgabe am Sonntag gegen Bayer Leverkusen fokussiert.

Und selten hat man den 26-Jährigen im Training so konzentriert, engagiert und lautstark gesehen wie gestern. Mertesacker dirigierte, korrigierte, verteilte Lob und Tadel an seine Mitspieler, war Motivator. „Gerade als Führungsspieler darf man sich in unserer Situation nicht verstecken. Schon gar nicht, wenn man nicht gut gespielt hat“, erklärte der Nationalverteidiger als er gestern am frühen Abend die Kabine verließ: „Es ist wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen, die Dinge gleich auf dem Platz anzusprechen, damit wir sie im Spiel dann umsetzen können.“

Gute Aktionen der Kollegen im Training zu loben, sei wichtig, betonte Mertesacker. „Du kannst die Spieler damit pushen, damit sie es beim nächsten Mal wiederholen“, erklärt „Merte“. Auf der anderen Seite müsse man natürlich auch aufmerksam sein, wenn etwas nicht so gut läuft. „Das erst im Spiel zu korrigieren, macht keinen Sinn“, weiß der Innenverteidiger.

Angesichts der prekären Lage der Mannschaft, „müssen wir uns auf die Dinge konzentrieren, die uns Stärke geben, von allem anderen müssen wir uns lösen“, forderte Mertesacker: „Wir müssen uns jetzt endlich punktemäßig verbessern. Und dafür brauchen wir viele gute Spieler.“ Die Mannschaft habe in dieser Woche wieder einiges gelernt und ist bereit für Bayer: „Die Angespanntheit und die Konzentration sind da.“

Auch bei ihm. Natürlich, so Mertesacker, seien Leader wie er besonders in der Pflicht. „Das wird von uns auch verlangt, aber das betrifft nicht nur meine Wenigkeit, dass betrifft alle, die in dieser Pflicht stehen“, betont der Defensivspezialist.

Für Mertesacker aber gilt es an diesem Sonntag im Besonderen. Denn er wird die Mannschaft für den gesperrten Torsten Frings als Kapitän aufs Feld führen. Eine Leader-Rolle, die ihm liegt. Das hat Mertesacker gestern im Training schon mal gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare