Langeweile? Na und?

+
Robin Dutt

Bremen - Der Bundesliga-Gipfel heute in Dortmund und die drohende Langeweile im Titelkampf bei einem Sieg des FC Bayern – für Werder ist das alles kein Thema.

„Ich werde mir das Spiel von zu Hause aus natürlich anschauen. Aber mir ist es völlig egal, ob der Titelkampf langweilig ist oder nicht. Denn wir werden aller Voraussicht nach nicht so viel damit zu tun haben“, sagt Trainer Robin Dutt. Thomas Eichin hätte es dennoch gern spannend an der Spitze. „Grundsätzlich wäre das nicht verkehrt“, meint der Sportchef: „Aber wenn Bayern gewinnt, müssen wir eben gucken, wie wir anderweitig Spannung in die Liga bekommen.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln
Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix

Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix

Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix
Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe

Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe

Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe
Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Kommentare