Löw lässt Wiese zappeln

Tim Wiese

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Joachim Löw lässt Tim Wiese zappeln. Bis der Werder-Keeper endlich weiß, welche Rolle er bei der WM in Südafrika spielen wird, dauert‘s noch.

Das kündigte der Bundestrainer nun mit den üblichen Verweisen auf noch ausstehende Analysen und Auswertungen im Trainerteam des DFB an. „Bei den Torhütern haben wir keinen Druck. Wir lassen uns Zeit. Es gibt im Moment auch noch keinen genauen Fahrplan, wann wir die Nummer eins benennen“, sagte Löw im „kicker“. Für Wiese heißt das: Warten und hoffen. Er oder Manuel Neuer – einer von beiden wird’s. Möglich ist, dass die Entscheidung erst unmittelbar vor dem ersten WM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Australien am 13. Juni in Durban fällt.

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Florian Kainz im ÖFB-Kader

Florian Kainz im ÖFB-Kader

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare