Di Santo und Yildirim leicht angeschlagen

Längere Pause für Lukas Schmitz

+
Lukas Schmitz

Bremen - Ohne Franco Di Santo, Özkan Yildirim und Lukas Schmitz ist Werder gestern in die Trainingswoche vor dem Heimspiel gegen Bayern München gestartet.

Während die Offensivkräfte Di Santo und Yildirim – jeweils durch Probleme am Hüftbeugermuskel gehandicapt – vermutlich nur kurz fehlen werden, muss Schmitz länger pausieren. Der Linksverteidiger (erst zwei Saisoneinsätze) hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen. Er wird Werder bis auf Weiteres fehlen. Di Santo und Yildirim werden laut Trainer Robin Dutt schon heute oder morgen wieder mit der Mannschaft trainieren. · kni

Bilder vom Training am Dienstag

Di Santo und Yildirim nicht beim Training

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare