Kroos verpasst Bruderduell

Bremen - Felix Kroos wusste nach dem Pressschlag kurz vor der Pause gleich, „dass da was ist“ – und die bösen Vorahnungen bestätigten sich nach dem Mainz-Spiel. Innenbandriss im linken Knie, acht Wochen Pause, Hinrunde beendet.

Das sei sehr bitter, aber nicht zu ändern, meinte der 22-Jährige, der nun schon wieder das Duell mit seinem Bruder Toni vom FC Bayern (7. Dezember) verpasst. Für Werder-Trainer Robin Dutt, der den defensiven Mittelfeldmann in dieser Saison zur Stammkraft machte, ist der Ausfall extrem ärgerlich: „Gerade so ein Spieler, wo du denkst: Den kannst du jetzt auf die Schiene stellen, der läuft von alleine in die richtige Richtung.“ Immerhin hat Dutt in Aleksandar Ignjovski, Tom Trybull und Philipp Bargfrede noch einige Alternativen. · mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare