Kroos spielt weiter in der A-Elf

Felix Kroos

Bremen (flü) · Gegen Hoffenheim hatte Felix Kroos seinen Mittelfeldkollegen Marko Marin (21) aus der Startelf verdrängt. Auch gestern trainierte der 19-Jährige wieder in der A-Elf, Marin nicht.

Ein Fingerzeig schon für die Partie am Sonnabend in Köln? „Natürlich möchte ich immer spielen. Sonst wäre ich auch am falschen Platz“, sagte Kroos, der sich aber noch längst nicht als Stammspieler sieht: „Das muss der Trainer entscheiden. Ich hätte natürlich nichts dagegen.“

Mit seiner Leistung gegen Hoffenheim war der Mittelfeldspieler nur bedingt zufrieden: „Da ist noch Steigerungspotenzial. Ich bin am Anfang schwer ins Spiel gekommen. Dann wurde es aber immer besser. Ich denke, auch ich habe meinen Teil zum Sieg beigetragen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare