Kroos, Bartels und Hüsing kennen Rostock gut

Das große Wiedersehen

+
Fin Bartels

Neuruppin - Für Fin Bartels, Felix Kroos und Oliver Hüsing ist die Reise an die Ostsee heute eine ganz besondere – es geht zurück in die Vergangenheit. Ihr aktueller Club (Werder) tritt zum Testspiel bei ihrem ehemaligen (Hansa Rostock) an. Die Erinnerungen an die Zeit beim aktuellen Drittligisten sind allerdings nicht durchweg positiv. Während Kroos (von 2002 bis 2010 bei Hansa) und Hüsing (in der vergangenen Rückrunde nach Rostock verliehen) gerne zurückblicken, kommen bei Bartels auch ein paar unschöne Gedanken hoch.

Als 2010 sein Abgang zum FC St. Pauli publik wurde, steckte Hansa mitten im Abstiegskampf – und musste die Zweite Liga nach verlorener Relegation gegen Ingolstadt auch verlassen. „Sie haben mir meinen Wechsel damals sehr, sehr übel genommen. Ich war nach dem Abstieg der Buhmann“, erinnert sich Bartels und ergänzt: „Wenn ich danach mit Pauli da war, wurde ich immer ausgepfiffen – vorsichtig gesagt. Da waren auch einige Sachen unter der Gürtellinie dabei.“ Wie es heute sein wird, weiß der 28-Jährige nicht. Er hofft aber, dass sich „das Ganze ein bisschen abgekühlt hat. Für mich ist es jedenfalls erledigt, das ist so lange her.“

Deutlich frischere Rostock-Eindrücke hat Hüsing, der sich schon auf die Atmosphäre freut: „In der Region sind alle komplett Hansa-verrückt. Das Umfeld und die Anlage sind mindestens zweitligareif. Und die werden alles reinhauen.“

Auch Kroos fiebert dem Duell zumindest ein bisschen entgegen. „Natürlich besteht noch eine Verbindung zu Hansa. Mein Vater ist dort Jugendtrainer, die Stadt ist meine Heimat“, sagt der Mittelfeldmann. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit den Ex-Bremern Aleksandar Stevanovic und Jose-Alex Ikeng, die beide in Rostock spielen.

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare