Kouemaha sagt sorry

Werder-Bremen - KAISERSLAUTERN · Dorge Kouemaha sagt öffentlich sorry. In der SWR-Sportsendung „Flutlicht“ entschuldigt sich Lauterns Stürmer Dorge Kouemaha (28) für seinen folgenschweren Fallrückzieher, mit dem er Bremens Sebastian Prödl schwere Gesichtsverletzungen zufügte.

Kouemaha: „Ich habe ihn angerufen. Weil wir nicht viel reden konnten, habe ich ihm die Botschaft gesendet: Halte durch und es tut mir leid.“ Prödl hat die Entschuldigung nach Aussage des Kameruners angenommen. „Er antwortete, dass er es mir nicht übel nehme und es auch ihm hätte passieren können“, sagte Kouemaha, der sich gleich nach dem Spiel Prödls Nummer besorgt hatte. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare