Werder will den Trainerberater, doch der zögert noch

Kosicke muss nur „Ja“ sagen

+
Marc Kosicke

Bremen - Auf den Tribünen des Weserstadions wurde gestern etwas häufiger mal nach rechts und mal nach links geschaut. Vergeblich, Marc Kosicke tauchte nirgends auf.

Nur zu gerne hätten sich die Bremer persönlich ein Bild von Werders Wunschkandidaten für die Nachfolge von Klaus Allofs gemacht. Doch der 41-Jährige blieb zu Hause, schaute sich seinen Lieblingsverein im Fernsehen an. Und dabei wird Kosicke ganz sicher wieder gegrübelt haben: Soll er seinen gut laufenden Job als Trai-nerberater mit einem Gold-esel wie Dortmunds Coach Jürgen Klopp im Portfolio wirklich gegen den Geschäftsführer-Posten beim Bremer Bundesligisten tauschen? Nur weil es um Werder – seine große Leidenschaft – geht, hat Kosicke noch keine Antwort gefunden. Jedem anderen Club hätte er längst abgesagt.

Nächste Woche fällt die Entscheidung

Doch mit dieser besonderen Herausforderung beschäftigt er sich intensiv. Schließlich kommt so eine Chance wahrscheinlich nie wieder. Öffentlich reden möchte er darüber nicht. Auch Werder schweigt, belässt es bei der Bestätigung, dass Kosicke auf der ominösen Shortlist steht, also ein Kandidat ist. Doch der ehemalige Manager des Sportartikelherstellers Nike, der mit DFB-Teammanager Oliver Bierhoff die Vermarktungsagentur „Projekt B“ betreibt, ist viel mehr: Die Bezeichnung Wunschkandidat mit Sternchen würde es wohl am besten treffen. Kosicke muss nur noch „Ja“ sagen, dann ist er der neue Allofs.

Weil Aufsichtsratschef Willi Lemke derzeit beruflich in New York weilt und erst morgen zurückkehrt, ruhen die Verhandlungen. Für Anfang nächster Woche sind aber weitere Gespräche anberaumt. Dann wird auch mit einer Entscheidung gerechnet. · kni

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Kommentare