Kooperation ohne Vertrag

Bremen - Erst vor einer Woche war Thomas Eichin zu Besuch bei Juventus Turin – und schon jetzt läuft die Kooperation mit den Italienern auf vollen Touren. „Wir haben fast täglich Kontakt, tauschen uns aus“, berichtet der Werder-Sportchef.

Schriftlich fixiert sei die Zusammenarbeit aber nicht – und wird sie wohl auch gar nicht. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Vertrag geben wird. Den brauchen wir auch nicht“, sagt Eichin und betont: „Wir werden kein Juventus-Juniorteam und verkaufen auch nicht unsere Seele. Das wird ein kleiner Baustein in unserem Transferbereich, von dem wir profitieren können – und vielleicht auch Juventus.“ Eichin hofft, junge, aber auch erfahrene Spieler, die bei den Italienern nicht so zum Zuge kommen, günstig auf Leihbasis zu bekommen. · kni

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare