„Konzentriere mich nur darauf, fit zu werden“

Lorenzen hat den Saisonstart abgehakt

+
M. Lorenzen

Bremen - Neben Raphael Wolf hofft auch Melvyn Lorenzen auf eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Einen Termin zu nennen, traut sich der in Folge eines Außenmeniskusrisses unter Knieproblemen leidende Stürmer aber nicht.

Aus einschlägiger Erfahrung. Ende der vergangenen Saison traute er sich schon auf den Platz, wurde im letzten Saisonspiel bei Borussia Dortmund sogar noch eingewechselt. Zum Vorbereitungsstart war er auch da, fuhr mit nach Neuruppin. Seither ist er im Krankenstand und sagt: „Ich weiß nicht, wie lange es noch dauern wird. Wir tasten uns langsam heran. Der Körper braucht seine Zeit.“ Aber immerhin: „Die Reizung ist raus aus dem Knie“, sagt Lorenzen, der das aktuelle Rehaprogramm schmerzfrei absolvieren kann. Trotzdem wird nichts überstürzt: „Ich konzentriere mich nicht auf den Saisonstart, sondern darauf, richtig fit zu werden. Ich will nicht alle zwei Wochen Pause machen müssen.“ csa

Werder siegt 9:0 im Test gegen Blumenthaler SV

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Kommentare