„Konzentriere mich nur darauf, fit zu werden“

Lorenzen hat den Saisonstart abgehakt

+
M. Lorenzen

Bremen - Neben Raphael Wolf hofft auch Melvyn Lorenzen auf eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Einen Termin zu nennen, traut sich der in Folge eines Außenmeniskusrisses unter Knieproblemen leidende Stürmer aber nicht.

Aus einschlägiger Erfahrung. Ende der vergangenen Saison traute er sich schon auf den Platz, wurde im letzten Saisonspiel bei Borussia Dortmund sogar noch eingewechselt. Zum Vorbereitungsstart war er auch da, fuhr mit nach Neuruppin. Seither ist er im Krankenstand und sagt: „Ich weiß nicht, wie lange es noch dauern wird. Wir tasten uns langsam heran. Der Körper braucht seine Zeit.“ Aber immerhin: „Die Reizung ist raus aus dem Knie“, sagt Lorenzen, der das aktuelle Rehaprogramm schmerzfrei absolvieren kann. Trotzdem wird nichts überstürzt: „Ich konzentriere mich nicht auf den Saisonstart, sondern darauf, richtig fit zu werden. Ich will nicht alle zwei Wochen Pause machen müssen.“ csa

Werder siegt 9:0 im Test gegen Blumenthaler SV

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare