Auch Wolfsburg und Hoffenheim interessiert

Konkurrenz bei Nils Petersen

+
Nils Petersen

Bremen - Der Fall war ziemlich klar: Wenn der FC Bayern ihn erneut verleihen oder sogar verkaufen möchte, bleibt Nils Petersen bei Werder. Der Stürmer hat diesen Wunsch mehrfach geäußert – und die Bremer haben ihre Bereitschaft signalisiert, mit dem 24-Jährigen weiterarbeiten zu wollen.

Doch jetzt kommt die Konkurrenz: Laut „Sport Bild“ beschäftigen sich auch der VfL Wolfsburg und die TSG 1899 Hoffenheim mit Petersen. „Wölfe“-Manager Klaus Allofs hat bei den Bayern demnach bereits sein Interesse hinterlegt. Allerdings nur für den Fall, dass sich Bayern und Werder nicht einigen. Aber genau das scheint inzwischen möglich zu sein, denn angeblich verlangen die Bayern für Petersen über vier Millionen Euro Ablöse. Viel Geld für einen Club wie Werder, der sparen muss. · mr

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare