Da kommt Freude auf: Gummipuppen für die Werder-Keeper

+

Tim Wiese hatte seinen Spaß: Lachend stellte er gestern Mikael Silvestre (links) seine neuen Trainingspartner vor. Ab sofort üben die Werder-Keeper mit Gummipuppen.

Die „Dummies“ – oben mit Luft, unten mit Wasser gefüllt – wurden gestern vom jungen Werder-Personal wie Mehmet Ekici (rechts) und Aleksandar Ignjovski auf den Trainingsplatz getragen, nachdem sie schon Ende vergangenen Jahres verpflichtet worden waren. Doch wegen des Frosts blieben die neuen Kollegen im Materialraum.

Große weiße Dummys im Tor

Werder-Training: Große weiße Dummys im Tor

Jetzt ist die Ruhe für sie vorbei – sie sollen vor allem beim Flanken- und Eckentraining für die Keeper zum Einsatz kommen. „Unsere Torhüter können bei den Dummies richtig in den Kontakt gehen, müssen keine Angst haben, dass sie sich oder einen anderen Spieler verletzen“, erklärte Torwarttrainer Michael Kraft, der seine Schlussmänner gleich testete. Aber die erste Kontaktaufnahme war noch etwas zaghaft.

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Kommentare