Kohl arbeitet jetzt für Werder

Bremen - Die Spionage-Geschichte um Ralf Kohl geht weiter. Der ehemalige Freiburg-Profi (genannt „Kanzler“) soll vor dem Hinspiel in Werders Auftrag ein Geheimtraining seines Ex-Clubs gefilmt haben.

Doch Kohl, der in Freiburg lebt, war nicht für die Bremer unterwegs – behauptet Coach Robin Dutt: „Wir hatten Per Jaekel eine Woche als Scout vor Ort.“ Inzwischen aber arbeitet Kohl für Werder. Dutt: „Wir haben seit Anfang März eine lose Vereinbarung. Ralf beobachtet vor allem im angrenzenden französischen Raum.“ · mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare