Erster Rückkehrer von Länderspiel-Reise

„Koby“ wieder voll da

+
Martin Kobylanski

Bremen - Seltenes Gefühl für die Werder-Profis: In der Länderspielpause hatte Trainer Robin Dutt für Sonntag und Montag zwei trainingsfreie Tage am Stück verordnet.

„Wir haben uns da dem Rhythmus der zweiten Mannschaft angepasst“, erinnerte Dutt an die U 23, die am Sonntag beim VfL Wolfsburg antreten musste. Mit einigen aus dem Regionalliga-Team ging es dann gestern wieder rund auf dem Rasen.

Dutt selbst hätte sich eine längere Auszeit nehmen können – wie manche Trainerkollegen in anderen Clubs auch. „Sicher, und ich habe auch volles Vertrauen zu meinem Trainer-Team“, stellt der 48-Jährige klar. Doch irgendwie hätte ihn ein „richtig blödes Gefühl“ beschlichen, „wenn ich wüsste, dass die Mannschaft hier trainiert und ich nicht dabei bin.“ Stattdessen begrüßte er Martin Kobylanski als ersten Länderspiel-Rückkehrer. „Koby“ war bereits gestern wieder von seiner Reise mit Polens U 20 eingetroffen. · ck

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Kommentare