Knieverletzung: Hinrunde für Boenisch gelaufen

+

Bremen - Die Sorgen in der Bremer Hintermannschaft werden immer größer. Nach Naldo und Per Mertesacker fällt nun auch Sebastian Boenisch aus.

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss etwa ein halbes Jahr auf Abwehrspieler Sebastian Boenisch verzichten. Bei einer Arthroskopie am Montag war ein Gelenkschaden im rechten Knie diagnostiziert worden. Das teilte Werder am Dienstag mit. „Sebastian soll nun in der Reha so schnell wie möglich wieder an das Mannschaftstraining herangeführt werden, dafür werden wir alles tun. Das Aufbautraining wird jedoch vier bis sechs Monate beanspruchen“, sagte Teamarzt Götz Dimanski.

Boenisch reagierte geschockt auf die Diagnose. „Das Ergebnis war für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht“, sagte der 23 Jahre alte polnische Nationalspieler. Boenisch ist neben Innenverteidiger Naldo, der aufgrund von Knieproblemen bis auf weiteres fehlt, der zweite langfristige Ausfall in der Werder-Abwehr. Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler hatte zu Beginn des Monats sein Debüt in der polnischen Nationalmannschaft gegeben.

Handballer scheitern im WM-Achtelfinale

Handballer scheitern im WM-Achtelfinale

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare