Knieverletzung: Hinrunde für Boenisch gelaufen

+

Bremen - Die Sorgen in der Bremer Hintermannschaft werden immer größer. Nach Naldo und Per Mertesacker fällt nun auch Sebastian Boenisch aus.

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss etwa ein halbes Jahr auf Abwehrspieler Sebastian Boenisch verzichten. Bei einer Arthroskopie am Montag war ein Gelenkschaden im rechten Knie diagnostiziert worden. Das teilte Werder am Dienstag mit. „Sebastian soll nun in der Reha so schnell wie möglich wieder an das Mannschaftstraining herangeführt werden, dafür werden wir alles tun. Das Aufbautraining wird jedoch vier bis sechs Monate beanspruchen“, sagte Teamarzt Götz Dimanski.

Boenisch reagierte geschockt auf die Diagnose. „Das Ergebnis war für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht“, sagte der 23 Jahre alte polnische Nationalspieler. Boenisch ist neben Innenverteidiger Naldo, der aufgrund von Knieproblemen bis auf weiteres fehlt, der zweite langfristige Ausfall in der Werder-Abwehr. Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler hatte zu Beginn des Monats sein Debüt in der polnischen Nationalmannschaft gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare