BVB will sich „seriös auf Werder vorbereiten“

Klopp bittet zum Geheimtraining

Jürgen Klopp ·

Werder-Bremen - DORTMUND · Der Party-Marathon ist noch lange nicht beendet, aber erst mal unterbrochen. Gestern Nachmittag um 15.30 Uhr hat der frischgebackene Deutsche Meister Borussia Dortmund vor rund 1 000 Fans wieder das Training aufgenommen. Nach dem Gewinn des Titels am Samstag hatte Trainer Jürgen Klopp seinem Team drei freie Tage zum Feiern und anschließenden Erholen gegeben.

Seit gestern jedoch gilt die Dortmunder Konzentration dem Auswärtsspiel am Samstag bei Werder. Um sich erst gar nicht irgendwelchen Vorwürfen auszusetzen, der BVB würde sich in den verbleibenden beiden Partien nicht mehr voll reinhängen, hat Klopp für heute und morgen ein nicht-öffentliches Training angesetzt.

„Wir bitten um Verständnis, aber wir wollen uns seriös auf das Spiel in Bremen vorbereiten“, begründete Klopp die Maßnahme, die wegen des erwartet großen Andrangs getroffen wurde.

Zudem kündigte der Coach an: „Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende spielen.“ · dpa/mr

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Manneh soll verlängern

Manneh soll verlängern

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Lemke diskutiert zum Thema „Fußball und Kommerz“

Lemke diskutiert zum Thema „Fußball und Kommerz“

Kommentare