Christian Vander steht erstmals wieder auf dem Platz

Klitzekleine Hoffnung

+
Absolvierte gestern erstmals wieder Übungen auf dem Platz: Christian Vander.

Bremen (flü) · Als Christian Vander gestern Morgen den Trainingsplatz betrat, war es für ihn ein großer Schritt für das Selbstwertgefühl. Seit Ende März war der an einer Schambeinentzündung erkrankte Bremer Ersatztorwart nicht mehr auf dem Rasen gewesen. „Ich habe mich schon gar nicht mehr als Fußballer gefühlt“, berichtete der 29-Jährige später, „ich bin froh, dass es mir besser geht.“

An eine Rückkehr ins Mannschaftstraining ist aber noch lange nicht zu denken. Das erste leichte Lauftraining gestern gibt Vander aber die klitzekleine Hoffnung, dass seine lange Leidenszeit bald ein Ende hat. Denn an Laufen war in den vergangenen Monaten nicht zu denken gewesen. „Ich hatte immer noch Schmerzen. Und was ist das für ein Leben als Fußballer, wenn du nicht mal laufen kannst?“, fragte der Torhüter.

Das Training am Donnerstag

Vander zurück auf dem Rasen

Behandlungen und Radfahren standen für ihn auf dem Programm. Immer wieder Radfahren. „Ich glaube, ich hätte mich schon für die Tour de France anmelden können“, schmunzelt Vander. Jedenfalls hat er trotz der Verletzung seinen Humor nicht verloren.

Co-Trainer Wolfgang Rolff ist froh, dass sein Keeper wieder auf dem Platz stand und zumindest Übungen machen konnte, „die ihn in den Schwitzbereich“ bringen. Eine Prognose wollte aber auch Rolff nicht abgeben: „Wir müssen von Woche zu Woche schauen.“

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare