Ein kleiner Gruß an den Meister

Bremen - Am späten Dienstagabend griff Nils Petersen noch ein paar Mal zum Handy, um Kurznachrichten zu verschicken – an seinen ehemaligen Club FC Bayern, der bereits nach 27 Spieltagen durch ein 3:1 in Berlin die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat.

„Die SMS hätte ich aber auch schon vor Monaten schreiben können“, sagte der Werder-Stürmer mit einem Schmunzeln, um dann ein Loblied auf den Rekordmeister anzustimmen: „Große Klasse, was die Bayern gemacht haben. Dass es mit dem Vorsprung so extrem wird, habe ich nicht erwartet. Das ist für die Liga nicht so schön, aber dafür ist der Abstiegskampf umso spannender.“ · mr

Rubriklistenbild: © dpa

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare