Ein kleiner Gruß an den Meister

Bremen - Am späten Dienstagabend griff Nils Petersen noch ein paar Mal zum Handy, um Kurznachrichten zu verschicken – an seinen ehemaligen Club FC Bayern, der bereits nach 27 Spieltagen durch ein 3:1 in Berlin die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat.

„Die SMS hätte ich aber auch schon vor Monaten schreiben können“, sagte der Werder-Stürmer mit einem Schmunzeln, um dann ein Loblied auf den Rekordmeister anzustimmen: „Große Klasse, was die Bayern gemacht haben. Dass es mit dem Vorsprung so extrem wird, habe ich nicht erwartet. Das ist für die Liga nicht so schön, aber dafür ist der Abstiegskampf umso spannender.“ · mr

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare