„Kleine Wehwehchen“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Ein Werder-Trio musste gestern eine Trainingspause einlegen: Tim Wiese, Hugo Almeida und Naldo hatten sich beim Pokalkick gegen Augsburg verletzt. Coach Thomas Schaaf sprach allerdings nur von „kleinen Wehwehchen“ und bezeichnete den Einsatz von Wiese und Almeida morgen im Heimspiel gegen Nürnberg als „nicht gefährdet“.

Naldo wird dagegen fehlen. Aber das liegt nicht an seiner Verletzung, sondern an der fünften Gelben Karte, die sich der Brasilianer vor einer Woche gegen Bochum eingehandelt hatte. Für ihn wird wohl Sebastian Prödl verteidigen. „Er ist unsere erste Option“, bestätigt Schaaf. Und Prödl ist froh, sich mal wieder auf „meiner Lieblingsposition beweisen zu können“.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Lamine war immer mein Vorbild

Lamine war immer mein Vorbild

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare