Dominik Schmidt feiert Debüt in der Königsklasse – und erhält viel Lob

Den Kindheitstraum erfüllt

Ordentliches Debüt: Dominik Schmidt (re.) gegen Tottenhams Alan Hutton.

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Der Rahmen hatte gepasst, freilich hätte sich die Bremer Boygroup am Mittwoch bei ihrem ersten Auftritt im Trikot der Werder-Profis ein anderes Ergebnis gewünscht. „Das wäre schön gewesen, trotzdem war es ein Highlight für mich.

Es ist doch ein Kindheitstraum, in der Champions League zu spielen, dann auch noch in England bei so einer super Stimmung“, strahlte Dominik Schmidt. Der 23-Jährige war einer von vier Nachwuchsspielern, die in der „White Hart Lane“ auf dem Platz standen, und der einzige, der über 90 Minuten ran durfte. „Ich denke, ich kann mit meiner Leistung im Großen und Ganzen zufrieden sein. Sicherlich sehe ich vor dem 0:3 nicht gut aus“, räumte Schmidt ein, „aber man darf nicht vergessen, dass ich zuvor vier Wochen verletzt und es mein erster Auftritt war.“ Lob für sein couragiertes Spiel bekam der Abwehrspieler von allen Seiten. „Er hat das richtig gut gemacht. Da waren Leidenschaft und Einsatz drin“, sagte Sportchef Klaus Allofs stellvertretend.

Neben Schmidt stand auch Felix Kroos in der Anfangsformation. Der 19-jährige Mittelfeldspieler machte seine Sache ebenfalls recht ordentlich, verursachte allerdings einen Elfmeter, den Tim Wiese aber hielt. „So kurz nach dem Spiel überwiegt natürlich die Enttäuschung über das Ausscheiden“, meinte der jüngere Bruder von Nationalspieler Felix Kroos: „Ich denke, dass ich mich aber in ein paar Tagen über mein Debüt in der Champions League freuen kann.“

Der erst 18-jährige Lennart Thy wurde in der 79. Minute eingewechselt und schnupperte ebenfalls das erste Mal die Luft der Königsklasse. „Es war ein gutes Gefühl“, sagte der U 17-Europameister. Dem konnte Onur Ayik nur zustimmen. Der 20-jährige Mittelfeldspieler war bereits nach 55 Minuten für Felix Kroos eingewechselt worden, konnte aber auch nicht verhindern, dass die ersatzgeschwächten Bremer gegen starke Engländer absolut chancenlos waren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Kommentare