Testgegner muss auf viele Stars verzichten

Kiew geht’s wie Werder

„Mal sehen, wie die erste Elf von denen aussieht – vermutlich völlig anders als sonst“, meinte der Bremer Coach Thomas Schaaf.

Bremen - Und schon geht’s weiter: Nach dem 7:0 beim Kreisligisten SV Heiligenfelde am Donnerstagabend wartet heute (15.30 Uhr) die nächste Aufgabe auf die Werder-Profis – und die dürfte etwas kniffliger werden.

In Cloppenburg treten die Bremer zu einem Test gegen Dynamo Kiew an. Der ukrainische Spitzenclub hatte vor wenigen Wochen Borussia Mönchengladbach in der Qualifikation zur Champions League ausgeschaltet. Ähnlich wie bei Werder werden allerdings auch bei Dynamo etliche Nationalspieler fehlen. „Mal sehen, wie die erste Elf von denen aussieht – vermutlich völlig anders als sonst“, meinte der Bremer Coach Thomas Schaaf, der aber dennoch glaubt, auf einen „leistungsstarken Gegner“ zu treffen. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare