Kevin de Bruyne wird ein Bremer

Bremen. Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, doch Fragezeichen gibt es laut belgischen Medien keine mehr: Kevin De Bruyne wird ein Bremer.

Werder-Chef Klaus Allofs hat demnach ein auf ein Jahr datierte Ausleihgeschäft mit dem FC Chelsea perfekt gemacht. Der 56-Jährige war am Montag nach London gereist, um die Modalitäten zu klären, mittlerweile ist er zurück in Bremen. Der belgische Nationalspieler De Bruyne gilt als vielseitig einsetzbarer Offensivspieler, kann auf beiden Flügeln sowie zentral im Mittelfeld agieren. Bei Werder will sich der 20-Jährige jene Spielpraxis holen, die er bei Champions-League-Sieger FC Chelsea nicht bekommen würde.

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare