Keine Belohnung vom Fußballgott

Bremen - Werder und Freiburg haben sich abgesetzt: Der Sportclub hatte vor dem direkten Duell 13 Aluminiumtreffer, die Bremer zwölf. Nun haben beide 15 – das ist einsame Spitze in der Bundesliga.

Für Werder waren Nils Petersen (zwei Mal) und Zlatko Junuzovic an der Torumrandung gescheitert, für Freiburg traf Stürmer Karim Guédé Pfosten und Latte. Petersen seufzte hinterher: „Der Fußballgott wollte uns heute nicht belohnen.“ · mr

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare