Kein neuer Torwart

+
Raphael Wolf hat bewiesen, dass er in der Bundesliga spielen kann

Bremen - Auf die Torwartfrage gab es bei Werder in der Hinrunde zwei Antworten: Die erste hieß Sebastian Mielitz, die zweite Raphael Wolf. Gibt es nun eine dritte? Immer wieder tauchen Gerüchte auf, dass Werder noch im Winter einen Torwart verpflichten will.

Heinz Lindner von Austria Wien galt als heißer Kandidat. Doch Sportchef Thomas Eichin behauptet: „Ich bin nicht auf Torhütersuche. Raphael Wolf hat bewiesen, dass er in der Bundesliga spielen kann. Er ist trotz der vielen Gegentore stabil geblieben.“

Wolf hatte in seinen ersten drei Bundesliga-Spielen 14 Mal hinter sich greifen müssen. Dann folgte das 1:0 gegen Bayer Leverkusen. Ein ganz wichtiges Spiel für den 25-Jährigen, der nun gegenüber dem Ende November aus dem Tor genommenen Mielitz im Vorteil scheint. Eichin will keine Prognose abgeben und prophezeit nur: „Der Zweikampf wird spannend. Wir werden sehen, was passiert.“ Mielitz habe er jedenfalls nicht abgeschrieben, sagt Eichin. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare