„Er ist kein Frischling mehr“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Jetzt ist es perfekt: Aaron Hunt hat gestern seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Werder Bremen bis 2014 verlängert. Bereits tags zuvor hatte der 23-Jährige seine Einigung mit dem Club gut gelaunt verkündet (wir berichteten).

Freude herrscht auch bei seinem Arbeitgeber. „Wir freuen uns, dass sich Aaron für Werder entschieden hat. Er hat hervorragende Fähigkeiten und konnte dies nach vielen verletzungsbedingten Rückschlägen in dieser Saison konstant unter Beweis stellen“, sagte Werder-Boss Klaus Allofs. Auch Coach Thomas Schaaf war sehr zufrieden: „Ich gratuliere ihm. In dieser Saison hat er endlich über einen längeren Zeitraum seine Qualitäten gezeigt. Aaron ist trotz seines jungen Alters kein Frischling mehr, weil er schon früh bei uns eingestiegen ist. Ich bin überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.“

Hunt war als 14-Jähriger vom Goslarer SC an die Weser gewechselt. Mittlerweile hat er 99 Bundesligaspiele absolviert und durfte im vergangenen Jahr erstmals das Nationaltrikot tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Eisblock Eggestein bekommt spezielles Werder-Lob

Eisblock Eggestein bekommt spezielles Werder-Lob

Eisblock Eggestein bekommt spezielles Werder-Lob
Transfer-Poker: Zagreb soll verbessertes Werder-Angebot für Kastrati abgelehnt haben

Transfer-Poker: Zagreb soll verbessertes Werder-Angebot für Kastrati abgelehnt haben

Transfer-Poker: Zagreb soll verbessertes Werder-Angebot für Kastrati abgelehnt haben
Ein wildes Werder Bremen mit großem Willen: Happy End beim Drama in Düsseldorf sorgt für große Erleichterung

Ein wildes Werder Bremen mit großem Willen: Happy End beim Drama in Düsseldorf sorgt für große Erleichterung

Ein wildes Werder Bremen mit großem Willen: Happy End beim Drama in Düsseldorf sorgt für große Erleichterung
Werder Bremen macht eine Ausnahme: Ömer Toprak soll bleiben

Werder Bremen macht eine Ausnahme: Ömer Toprak soll bleiben

Werder Bremen macht eine Ausnahme: Ömer Toprak soll bleiben

Kommentare