Wechsel zum FC St. Pauli perfekt

Kein Ersatz für Trybull

Bremen - Nun ist er weg: Tom Trybull hat wie angekündigt gestern einen Vertrag bis Sommer 2017 beim Zweitligisten FC St. Pauli unterschrieben und wird künftig die Nummer 35 der Hamburger tragen. Werder bekommt eine geschätzte Ablöse von 100 000 Euro plus Sonderzahlungen – zum Beispiel, wenn St. Pauli aufsteigt. Außerdem würden die Bremer von einem Weiterverkauf von Trybull in den nächsten Jahren finanziell profitieren.

„Mit diesem Transfer sind wir Toms Wunsch entgegengekommen, einen Neuanfang zu wagen“, sagte Thomas Eichin. Der Werder-Sportchef hatte vergeblich versucht, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 20-Jährigen zu verlängern, um ihn dann auszuleihen. Trybull lehnte ab, deshalb hat ihn Werder nun zu Geld gemacht.

Die Ablöse und die Einsparung des Gehalts reichen aber nicht aus, um gleich Ersatz für den defensiven Mittelfeldspieler zu holen. „Das ist nicht geplant. Unser Kader ist groß genug“, betonte Eichin. Trybull hatte in der Hinrunde ohnehin kaum eine Rolle gespielt, stand bei zwei Kurzeinsätzen gerade einmal sechs Minuten auf dem Platz. Deshalb entschied sich der Sechser, der vor zweieinhalb Jahren von Hansa Rostock an die Weser gewechselt war, für eine Zukunft beim Kiezclub. Nach 21 Bundesliga-Spielen im Werder-Dress. Ein Fakt, der Paulis Sportdirektor Rachid Azzouzi ganz besonders gefällt: „Tom hat trotz seiner Jugend schon Erfahrungen im Profibereich sammeln können und gezeigt, dass er ein Spieler ist, der uns weiterhelfen kann.“

Wolter: „Tom kann

ein Spiel lesen“

Auch ein Werderaner ist davon überzeugt, dass Trybull „ausgezeichnet zu St. Pauli passt. Er ist ein guter, schlauer Fußballer, der in der Lage ist, ein Spiel zu lesen“, sagte Thomas Wolter der Hamburger „Morgenpost“. Der sportliche Leiter des Werder-Leistungszentrums spricht aber auch die Defizite an, die Trybulls Durchbruch in Bremen verhindert hätten: „Es fehlt ein bisschen an Dynamik und Schnelligkeit. Aber er hat auf jeden Fall das Potenzial, um in der Bundesliga zu spielen.“ · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare