Verbot von 8 - 23 Uhr

Kein Alkohol vor dem Nordderby

Bremen - Mit dem Zug anreisende Fußballfans des Nordderbys am Sonntag zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV sollen nüchtern bleiben.  Es herrscht absolutes Alkoholverbot.

In allen Regionalzügen, die am Sonntag von und nach Bremen fahren, darf zwischen 8 Uhr morgens und 23 Uhr kein Alkohol getrunken werden. Es dürfen auch keine Glasflaschen mitgenommen werden. Weiter sind pyrotechnische Gegenständen, Vermummungsgegenständen und Schutzbewaffnung verboten. So will die Bundespolizei das bestehende Risiko von Ausschreitungen und Krawallen senken.

Die Erfahrung bei brisanten Fußballspielen habe gezeigt, dass insbesondere Glasbehälter von gewaltbereiten und zum Teil alkoholisierten Fußballfans als Wurfgeschosse gegen Reisende, friedliche Fans und Polizeibeamte eingesetzt werden, erklärte die Bundespolizei. Das ausgesprochene Verbot soll am Spieltag durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei konsequent überwacht werden. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Zwangsgeld in Höhe von 250 Euro. Die Bundespolizei bittet Reisende, sich auf mögliche Verzögerungen durch die Vielzahl von Reisenden im Rahmen der An- und Abreise im Bremer und Hamburger Hauptbahnhof einzustellen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare