Keeper fällt nochmal vier bis fünf Monate aus

Wolf erneut operiert

+
Raphael Wolf

Bremen - Neuer Rückschlag für Raphael Wolf. Die ehemalige Bremer Nummer eins musste sich erneut an der rechten Hüfte operieren lassen. Der 27 Jahre alte Torhüter wird dem SV Werder nun weitere vier bis fünf Monate fehlen. Mit dem Wiedereinstieg ins Teamtraining ist also frühestens zur Vorbereitung auf die neue Saison zu rechnen.

Der in der Klinik für orthopädische Chirurgie in München vorgenommene Eingriff sei notwendig gewesen, „um in absehbarer Zeit wieder auf dem Platz stehen zu können“, sagte Wolf in einer Mitteilung des SV Werder. Er plagt sich nun schon bald seit einem Jahr mit der Hüftverletzung herum. Die aktuelle Operation war bereits seine dritte.

Auch Michael Zetterer, eigentlich Keeper Nummer drei bei Werder, wurde unlängst operiert. Nach seinem Kahnbeinbruch wurde eine Schraube aus der linken Hand entfernt.

csa

Mehr zum Thema:

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare