Wade fit machen – „dann geht’s wieder rund“

Kampfansage von Fehlstarter Arnautovic

+
Marko Arnautovic

Bremen - Erst Eljero Elia mit einer guten Leistung gegen Hannover, dann Mehmet Ekici mit seinem Zwei-Tore-Kunststück in Stuttgart: Die Konkurrenten heizen Marko Arnautovic derzeit gewaltig ein. Und der Platzhirsch der Hinrunde kann sich nicht mal wehren.

Zwei Sperren und die aktuellen Wadenprobleme haben ihn dreimal matt gesetzt. Die nahen Perspektiven bleiben schwierig für Arnautovic, auch im Heimspiel gegen den SC Freiburg droht die Bank.

Selbst dann, wenn er die muskulären Probleme wie geplant schnell in den Griff bekommt. Im Idealfall will der Österreicher am Mittwoch oder Donnerstag wieder trainieren. „Und dann“, verspricht er, „geht’s wieder rund.“ Aber die anderen haben vorgelegt, sie zu verdrängen, wird nicht leicht für Marko Arnautovic. Versuchen wird er es auf jeden Fall. Seine Kampfansage an Elia und Ekici: „Ich werde alles geben, dann wird sich zeigen, wer spielt.“

In den vier Spielen der Rückrunde war ihm das bisher nur für 35 Minuten vergönnt gewesen. Gelb-Sperre gegen Dortmund, Einwechslung und Gelb-Rot gegen Hamburg, entsprechende Zwangspause gegen Hannover und schließlich die streikende Wade in Stuttgart. Es ist eine Bilanz, die sich in zwei Worten zusammenfassen lässt: dumm gelaufen.

„Vielleicht soll es im Moment einfach nicht sein“, flüchtet sich Arnautovic in Schicksalsvermutungen. Aber es seien „ja nicht die großen Sachen“, die ihn gestoppt haben, „eher die kleinen“. In der Summe steht aber das Problem, nicht mehr automatisch gesetzt zu sein. Arnautovic kann das nur abnicken und wirkt sportlich-fair und neidfrei, wenn er Ekici für dessen Leistung in Stuttgart lobt: „Er ist ein großes Talent. Werder hat nicht umsonst fünf Millionen Euro für ihn bezahlt.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare