Kapitän? Mertesacker würde es machen

Die K-Frage bleibt vorerst unbeantwortet

+
Torsten Frings hat die Kapitänsbinde abgegeben - nur wer bekommt sie jetzt?

Bremen - Die personellen Probleme türmen sich, da bleibt eine wichtige Frage erst mal unbeantwortet – die nach dem neuen Werder-Kapitän und damit Nachfolger des nach Kanada „ausgewanderten“ Torsten Frings.

„Ich habe mir schon Gedanken gemacht, mich aber noch nicht auf einen Zeitpunkt für die Entscheidung festgelegt. Wir müssen erst mal sehen, dass wir den Kader komplett zusammenbekommen“, sagte Trainer Thomas Schaaf.

Zwei Kandidaten sind verletzt und noch nicht wieder bei der Mannschaft. Abwehrchef Per Mertesacker reist morgen für zwei Wochen zur Reha nach Do-naustauf, Torjäger Claudio Pizarro kehrt erst am 10. Juli aus Südamerika nach Bremen zurück. Zudem dürften Clemens Fritz und Keeper Tim Wiese in der Verlosung sein.

Die besten Karten hat Mertesacker, der Vizekapitän des Vorjahrs. Und er würde es auch machen: „Ich habe viele Erfahrungen gesammelt und kann gewisse Impulse setzen“, meinte der 26-Jährige, ergänzte jedoch: „Ich brauche diesen Status nicht, um Einfluss zu nehmen – und lasse mich einfach überraschen.“

Fritz, bislang der Vertreter von Vertreter Mertesacker, hat sich mit der K-Frage „noch gar nicht beschäftigt“ und empfahl: „Wir sollten uns erst mal aufs Training und die Vorbereitung konzentrieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare