Werder verhandelt angeblich mit Spielmacher

Junuzovic wieder in der Verlosung

Begehrter Spielmacher: Zlatko Junuzovic. ·

Von Arne Flügge., Wechselzeit – auch vor Werder Bremen machen die Spekulationen um Transfers zwischen Hin- und Rückrunde nicht Halt. Laut „Oberösterreichische Zeitung“ sind die Bremer an Zlatko Junuzovic von Austria Wien interessiert.

Es soll auch bereits erste Verhandlungen zwischen Werder-Boss Klaus Allofs und Berater Jürgen Werner über eine Verpflichtung des 24-jährigen Spielmachers gegeben haben. Und da der österreichische Nationalspieler, ein dicker Kumpel von Werder-Verteidiger Sebastian Prödl aus gemeinsamen Grazer Zeiten, im Sommer ablösefrei zu haben ist, könnte sich ein Transfer in der Winterpause anbahnen, damit die Austria noch eine Ablöse kassiert.

Das Interesse an Zlatko Junuzovic ist freilich nicht neu. Bereits im vergangenen Winter hatten die Bremer ihre Fühler nach dem Spielmacher ausgestreckt, entschieden sich letztendlich aber für eine Verpflichtung von Mehmet Ekici. Doch der erfüllte bislang nicht die in ihn gesetzten Erwartungen. Rüstet Werder jetzt nach, um das offensichtlich vorhandene Vakuum auf der Spielmacher-Position mit frischer Luft zu füllen?

Das scheint – wie immer in Bremen – eine Frage des Geldes zu sein. Und das ist trotz der Millionen-Einnahmen für Per Mertesacker knapp. Eine Verpflichtung von Junuzovic, der gern in die deutsche Bundesliga wechseln würde, dürfte also nur dann über die Bühne gehen, wenn Werder in der Winterpause noch einen Spieler verkauft.

Es ist kein Geheimnis, dass die Bremer künftig auf die Dienste ihres 7,5-Millionen-Einkaufs Wesley verzichten wollen – wenn es einen Club gibt, der eine entsprechende Ablöse für den Brasilianer zahlt. Brasiliens Erstligist FC Santos soll bereits Interesse gezeigt haben, den verlorenen Sohn wieder heimzuholen. Doch sitzt auch da das Geld nicht so locker, um mal eben rund fünf Millionen Euro auf den Tisch zu blättern.

Werder-Sportchef Klaus Allofs kommt heute aus dem Urlaub zurück und wird sich um die anstehenden Personalien kümmern. Ob Zlatko Junuzovic dabei tatsächlich auf der Agenda steht, bleibt abzuwarten.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare