Junuzovic und Werder – das könnte passen

Zlatko Junuzovic

Bremen (mr) · Schnappt sich Werder nach Sebastian Prödl und Marko Arnautovic den dritten Österreicher? Offenbar haben die Bremer ein Auge auf den jungen Spielmacher Zlatko Junuzovic (23) von Austria Wien geworfen.

„Ein interessanter Mann. Wir kennen ihn gut, haben ihn beobachtet und geschaut, welche Möglichkeiten es da gibt“, meinte Werder-Sportchef Klaus Allofs in „Bild“ und ergänzte: „Entscheidend ist der Kostenfaktor.“ Schon im Winter soll Werder an Junuzovic (Vertrag bis 2012) dran gewesen, wegen der kolportierten Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro aber zurückgewichen sein. Das berichten österreichische Zeitungen.

Trainer Thomas Schaaf wollte die Personalie gestern nicht kommentieren: „Wir sagen nie etwas über Spekulationen oder mögliche Verpflichtungen – auch diesmal nicht.“ Gemessen an Schaafs Aussagen vom Tag davor wäre Junuzovic aber allemal interessant. Werder wolle seiner „Linie treu bleiben“ und schaue nach – möglichst günstigen – „Spielern, in denen viel Fantasie steckt“.

Das trifft auf den Austria-Regisseur zu. Junuzovic, gebürtiger Serbe, ist österreichischer Nationalspieler (elf Einsätze), hat in dieser Saison acht Tore erzielt und acht Vorlagen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Delaney schwärmt von Nouri

Delaney schwärmt von Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare