Keine Schmerzen mehr / Rückkehr steht bevor

Junuzovic erleichtert

+
Interessierter Beobachter: Zlatko Junuzovic (links) scherzt mit Physiotherapeut Holger Berger. ·

Bremen - Zlatko Junuzovic musste noch ein bisschen die Füße stillhalten. Nachdem er gestern Nachmittag sein individuelles Programm hinter sich gebracht hatte, setzte sich Werders Mittelfeldmann auf eine Getränkekiste und sah dem Treiben seiner Teamkollegen zu.

Doch die Tatenlosigkeit ist so gut wie vorbei. Heute oder morgen, so die Hoffnung des Österreichers, „will ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen“. Da Werder erst am Sonntag gegen Nürnberg spielt, ist somit auch ein Kader-Comeback denkbar.

„Ich bin auf einem guten Weg und schmerzfrei. Das ist das Wichtigste“, sagte Junuzovic, dem eine Stressreaktion im rechten Sprunggelenk zu schaffen und ihn zu einer fast dreiwöchigen Pause gezwungen hatte: „Das Gute war, dass ich kein Ödem hatte, sondern eine Sehnenentzündung.“ Die allerdings gehörige Schmerzen verursachte. Junuzovic, der auch im linken Sprunggelenk immer wieder mal Probleme gehabt hatte, ist nun „ein bisschen erleichtert. Die Pause hat den Füßen gut getan. Es ist ein schönes Gefühl, morgens ohne Schmerzen aufzustehen.“ · mr

Werder: Das Training am Dienstag

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare