Junuzovic: Allofs ist am Ball

Belek · Einen Transfer von Zlatko Junuzovic noch in der Winterpause hat Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs ausgeschlossen. Doch für den Sommer, wenn der Vertrag des österreichischen Mittelfeldspielers bei Austria Wien ausgelaufen ist, stehen die Zeichen auf Verpflichtung.

Allofs bestätigt „weiterführende Gespräche“ mit dem 24-Jährigen, der im linken und im zentralen, offensiven Mittelfeld seine Stärken besitzt. Er würde in Bremen in Konkurrenz zu Mehmet Ekici, Aaron Hunt und Marko Marin treten.

Marko Arnautovic, wie Junuzovic ein Österreicher mit serbischen Wurzeln, würde den Nationalmannschaftskollegen gern bei Werder sehen: „Er ist ein guter Fußballer, lauffreudig, kann gute Pässe spielen und hat einen guten Schuss.“ Kontakt hat er zu dem Landsmann in Sachen Wechsel jedoch nicht aufgenommen. Arnautovic grinst: „Er ist eigentlich ein Grazer, ich ein Wiener. Und die Grazer rufen die Wiener nicht an…“ · csa

Rubriklistenbild: © nph

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare