Unfalltod von Wolfsburg-Profi Junior Malanda

Werder geschockt und traurig

+

Belek - Der Unfalltod von Wolfsburg-Profi Junior Malanda erschüttert die Bundesliga. Auch Werder Bremen zeigte sich gestern tief betroffen. „Malanda war in meinem Alter. Wenn so etwas Schreckliches passiert, merkt man, dass Fußball eigentlich nur Nebensache ist“, sagte Bremens Jung-Profi Melvyn Lorenzen (20).

Sportdirektor Rouven Schröder drückte im Namen des Vereins sein Mitgefühl für die Verwandten und Freunde des verstorbenen Belgiers aus. „Wir waren wie alle anderen auch geschockt. Eswar eine ganz schreckliche Nachricht und ein Moment, der uns alle dazu bringt, mal innezuhalten“, meinte Schröder.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare