Jubelbilder aus dem Weserstadion

1 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
2 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
3 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
4 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
5 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
6 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
7 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
8 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.

Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Bestes Wetter und super Stimmung herrschten zum Vatertag am Bahnhof in Bru-Vi. Mit der Live-Band “Up-Live” und DJ Hendrik Treuse bestens mit …
Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg rockt Bremen - und die ÖVB Arena ist an beiden Abenden rappelvoll. Beim ersten der beiden Konzerte am Freitag erleben die Zuschauer …
Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Rotenburg - Auf seiner „Vatertagstour“ hat ein Mitarbeiter der Rotenburger Kreiszeitung stellvertretend für viele weitere Veranstaltungen in Dörfern, …
Vatertagstouren in der Region Rotenburg

21. Westerholzer Flohmarkt

Rund 10.000 Besucher waren auf Schnäppchensuche beim 21. Westerholzer Flohmarkt.
21. Westerholzer Flohmarkt

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel