Jubelbilder aus dem Weserstadion

1 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
2 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
3 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
4 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
5 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
6 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
7 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.
8 von 48
Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.

Leinen los war das Motto in der „Nachspielzeit“, als die Gegner schon längst unter der Dusche standen. Zunächst versammelte sich das Team von Werder Bremen zu einem Kreis, dann ging‘s ab in die Ostkurve – sich feiern lassen, aber auch die Fans feiern. „Dieser Sieg“, sagte Eichin, „war vor allem für unsere tollen Fans“.

Das könnte Sie auch interessieren

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Sie haben es geschafft: 80 Schüler der Fachoberschulen Gestaltung, Technik und Wirtschaft an den BBS Verden, bekamen am Montagnachmittag die …
Zeugnisübergabe an den BBS Verden

„Mini-WM“ auf dem Bassumer Sportplatz

Die „Mini-WM“ der Lebenshilfe Syke, die vierte Veranstaltung dieser Art auf dem Bassumer Sportplatz, ausgerichtet vom Wohnheim Bassum, gewinnt in …
„Mini-WM“ auf dem Bassumer Sportplatz

Baujahr 1852: Zum Abriss freigegebenes Gebäude in Leeste

Das Geschäftshaus der Familie Dunkhase aus dem Jahr 1852 wird in Kürze abgerissen, es liegt schräg gegenüber eines Verbrauchermarktes an der Leester …
Baujahr 1852: Zum Abriss freigegebenes Gebäude in Leeste

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesen bildet - und mach darüber hinaus auch jede Menge Spaß. Den hatten die Besucher des Lesefreude-Festes im Landpark Lauenbrück allemal. Zahlreiche …
Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Meistgelesene Artikel

Werder führt Kurvendiskussion

Werder führt Kurvendiskussion

SGE-Sportdirektor Hübner bestätigt Interesse an Ex-Bremer Wiedwald

SGE-Sportdirektor Hübner bestätigt Interesse an Ex-Bremer Wiedwald

Veljkovic sieht Serben-Sieg

Veljkovic sieht Serben-Sieg

Zetterer bleibt – und sein Ersatz kommt erst später

Zetterer bleibt – und sein Ersatz kommt erst später