Niemeyer nun endgültig kein Bremer mehr

Jubel mit Wehmut

„Mission erfüllt“ – Peter Niemeyer ist mit der Hertha wieder erstklassig. ·

Berlin - Wie schwer ist Markus Babbel? Peter Niemeyer könnte es wissen, schließlich hat er den Hertha-Trainer auf Schultern getragen. Der Mittelfeldspieler war am Montagabend einer der Protagonisten bei der Aufstiegsfeier der Berliner nach dem 1:0-Sieg in Duisburg.

„Ich habe mich natürlich riesig gefreut, und da lässt man schon mal den Trainer hochleben“, berichtete der 27-Jährige gestern, wurde dann aber etwas nachdenklich: „Ich sehe das auch mit einem weinenden Auge. Denn nun ist klar: Das Kapitel Werder ist für mich beendet.“

Im vergangenen Sommer hatte Bundesliga-Absteiger Hertha Niemeyer für eine Gebühr von 300 000 Euro ausgeliehen. Für den Aufstiegsfall wurde eine Kaufoption vereinbart, die Ablösesumme beträgt 700 000 Euro. Die werden die Berliner nun ohne Murren bezahlen, denn Niemeyer ist als Sechser unentbehrlich. „Ich habe mir einen Status erarbeitet, mit dem ich so schnell nicht gerechnet habe“, sagt Niemeyer.

Bei Werder hatte er es 2007 als relativ unbekannter Neuzugang vom holländischen Club Twente Enschede schwer gehabt. Wirklich durchsetzen konnte er sich nie, das lag auch an seinem Verletzungspech. Allerdings: Beim verlorenen UEFA-Cup-Finale 2009 gegen Donezk stand er in der Startelf, beim kurz darauf folgenden DFB-Pokalsieg gegen Leverkusen wurde er eingewechselt. „Diese Spiele werde ich nie vergessen“, erinnert sich Niemeyer – und nicht nur an das: „Vor allem zwischenmenschlich war‘s in Bremen eine wunderschöne Zeit.“

Nun liegt seine Zukunft in Berlin, „wo ich mich sehr wohl fühle“. Auf die Bundesliga freut er sich schon: „Wir sind auf jeden Fall erstligatauglich. Aber man sollte im ersten Jahr nicht zu viel erwarten.“ · kni

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare