Medien-Premiere für das große Werder-Talent

Sargent: „Ich bin nicht der neue Superstar“

+
Josh Sargent stellte sich in Südafrika zum ersten Mal als Werder-Spieler den versammelten Medienvertretern.

Johannesburg - Er ist Werders neue große Hoffnung: Josh Sargent, der in seinen ersten drei Bundesligaspielen gleich zwei Treffer erzielt hat. Bislang schirmte der Bundesligist den erst 18-Jährigen vor den Journalisten ab, im Trainingslager in Südafrika gab es dann am Samstagmittag die erste große Medienrunde mit dem US-Amerikaner.

„Für mich ist ein Traum wahr geworden“, sagte Sargent zu seinem ersten Bundesliga-Tor gegen Fortuna Düsseldorf. Es war zugleich seine Premiere im deutschen Fußball-Oberhaus. Aber Sargent machte überhaupt nicht den Eindruck, als könne er mit diesem Traum nicht umgehen.

„Ich bin doch erst am Anfang meiner Karriere und sage nicht, dass ich der neue Superstar bin. Ich muss jetzt hart arbeiten“, sagte der Stürmer. Das gilt auch für die Verständigung im Team. Das Interview gab er ganz souverän auf Englisch. Aber was ist mit der deutschen Sprache? „Das ist okay“, sagte Sargent und lachte: „Na ja, ich arbeite daran, es ist eine schwierige Sprache. Ich verstehe aber immer mehr.“

Sargent über die roten Haare: „Wahrscheinlich etwas Irisches“

Der Junge hat durchaus Humor. So antwortete er auf die Frage, von wem er aus der Familie die roten Haare geerbt habe: „Ich kenne niemanden in meiner Familie, der rotes Haar hat. Ich denke auf der Seite meines Vaters hatte die Ur-Ur-Großmutter rote Haare, wahrscheinlich etwas Irisches.“ Und dann lachte Sargent. Ihm scheint der Wirbel um seine Person nicht viel auszumachen, zumindest gibt er sich so. Wenngleich der 18-Jährige betonte: „Es war ein großer Schritt für mich, nach Deutschland zu kommen, so professionell Fußball zu spielen und mit so besonderen Spielern wie Claudio Pizarro und Max Kruse zu trainieren.“

In Südafrika gehört er jetzt richtig zum Team, ist nicht mehr der Nachwuchsspieler, der noch nie in der Bundesliga gespielt hat. Er ist jetzt der zweifache Torschütze, der auf weitere Einsätze brennt. Dafür gibt er im Trainingslager ordentlich Gas. Am Montag darf er sich allerdings wie seine Teamkollegen etwas vom Fußball erholen. Und er weiß schon, was er machen wird: „Ich habe mich für die Mini-Safari entschieden.“

Verfolgt das Werder-Trainingslager in Südafrika mit unserem Ticker!

Josh Sargent: Seine Karriere in Bildern

Josh Sargent Werder Bremen
Joshua Thomas Sargent startete seine fußballerische Karriere bei St. Louis Scott Gallagher Missouri in den USA.   © gumzmedia
Vor allem in den Jugendauswahlmannschaften des „Team USA“ überzeugte Sargent auf ganzer Linie: Für die U17 erzielte der Angreifer 25 Tore in 44 Einsätzen.
Vor allem in den Jugendauswahlmannschaften des „Team USA“ überzeugte Sargent auf ganzer Linie: Für die U17 erzielte der Angreifer 25 Tore in 44 Einsätzen.  © imago/ZUMA Press
Hier besucht Sargent gemeinsam mit seiner Freundin Kirsten Lepping ein Team-Training des SVW im November 2017.  
Hier besucht Sargent gemeinsam mit seiner Freundin Kirsten Lepping ein Team-Training des SVW im November 2017.    © gumzmedia
Am Tag seines 18. Geburtstages setzte er seine Unterschrift unter einen bis 2021 datierten Profivertrag bei Werder Bremen. 
Am Tag seines 18. Geburtstages setzte er seine Unterschrift unter einen bis 2021 datierten Profivertrag bei Werder Bremen.   © gumzmedia
Bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft der USA konnte sich Werders Sturmhoffnung in die Torschützenliste beim 3:0-Sieg Ende Mai 2018 gegen Bolivien eintragen. 
Bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft der USA konnte sich Werders Sturmhoffnung in die Torschützenliste beim 3:0-Sieg Ende Mai 2018 gegen Bolivien eintragen.   © imago/ZUMA Press
Seit Sommer 2018 trainiert Sargent bei den Profis mit und hat die komplette Sommer-Vorbereitung absolviert. Hier führt er ein Zwiegespräch mit Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.
Seit Sommer 2018 trainiert Sargent bei den Profis mit und hat die komplette Sommer-Vorbereitung absolviert. Hier führt er ein Zwiegespräch mit Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.  © gumzmedia
Josh Sargent und Davy Klaassen feiern zusammen nach einem Treffer für die Grün-Weißen.
Josh Sargent und Davy Klaassen feiern zusammen nach einem Treffer für die Grün-Weißen.  © gumzmedia
Der 1,85 Meter-Mann ist für die U23 in der Regionalliga aktiv (hier gegen St. Pauli II) und deutet regelmäßig sein großes Potenzial an.
Der 1,85 Meter-Mann ist für die U23 in der Regionalliga aktiv (hier gegen St. Pauli II) und deutet regelmäßig sein großes Potenzial an.  © imago/foto2press
Was für ein Traum-Debüt! Gegen Fortuna Düsseldorf steht Josh Sargent erstmals im Bundesliga-Kader, er wird eingewechselt und erzielt kurz vor Schluss das Tor zum 3:1.
Was für ein Traum-Debüt! Gegen Fortuna Düsseldorf steht Josh Sargent erstmals im Bundesliga-Kader, er wird eingewechselt und erzielt kurz vor Schluss das Tor zum 3:1.  © gumzmedia
Am Ende des Jahres 2018 konnte Sargent auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, in der er in 12 Einsätzen für die U23 gleich siebenmal einnetzte und in 3 Bundesligaeinsätzen zwei Tore erzielte.
Am Ende des Jahres 2018 konnte Sargent auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, in der er in zwölf Einsätzen für die U23 gleich siebenmal einnetzte und in 3 Bundesliga-Einsätzen zwei Tore erzielte.  © gumzmedia

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Spektakel und Drama: Zehn große Werder-Spiele gegen den VfB Stuttgart

Spektakel und Drama: Zehn große Werder-Spiele gegen den VfB Stuttgart

Virtuelle Bundesliga: 17 von 27 Punkten am Montag - Werder festigt Tabellenführung

Virtuelle Bundesliga: 17 von 27 Punkten am Montag - Werder festigt Tabellenführung

Deich-Happen: Junuzovics erstes Europa-League-Tor reicht Salzburg nicht

Deich-Happen: Junuzovics erstes Europa-League-Tor reicht Salzburg nicht

Das passiert am Sonntag: Nachlese zum Hertha-Spiel

Das passiert am Sonntag: Nachlese zum Hertha-Spiel

Kommentare