„Ich werde sicher nicht drängeln“

+
Joseph Akpala.

Bremen - Gestern im Trainingsspiel durfte Stürmer Joseph Akpala (26) mal in Werders A-Formation ran – aber nicht in vorderster Front statt Nils Petersen, sondern auf dem rechten Flügel für Marko Arnautovic.

Da Letztgenannter aber am Sonntag im Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart wieder dabei ist, landet Akpala wahrscheinlich auf der Bank. Für den Nigerianer allerdings kein Problem. „Natürlich will jeder spielen, natürlich sitzt niemand gerne auf der Bank. Aber ich werde sicher nicht drängeln, sondern auf meine Chance warten – und wenn die kommt, will ich sie nutzen“, sagt Akpala, der mit seinen Einsätzen als Joker (vier Minuten gegen den Hamburger SV, 20 in Hannover) vorerst zufrieden ist: „Ich bin gerade dabei, mich in die neue Mannschaft zu integrieren – und glücklich, wenn ich reinkomme und spielen darf.“ mr

Ekici wieder beim Training

Werder-Training am Donnerstag: Ekici wieder mit dabei

Das könnte Sie auch interessieren

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare