Jungspund verletzt

Johannes Wurtz laboriert an Sehnenreizung in der Fußsohle

+
Johannes Wurtz

Bremen - Verletzungspech! Werder Bremens Jungspund Johannes Wurtz laboriert derzeit an einer Sehnenreizung in der Fußsohle und kann daher nicht am Training teilnehmen.

Bereits im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig traten bei dem 20-Jährigen Schmerzen auf, in der Halbzeit blieb er deshalb vorsichtshalber in der Kabine, teil der Verein auf seiner Seite mit. Seitdem pausiert Wurtz. „Es wird von Tag zu Tag besser", berichtet der deutsche U 20-Nationalspieler.

Wurtz selbst rechnet damit, erst in ein paar Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. „Momentan habe ich vormittags verschiedene Behandlungen und halte mich nachmittags im Kraftraum oder Schwimmbad fit. Ich hoffe, dass ich bald wieder regulär mitmachen kann", so Wurtz.

In der aktuellen Spielzeit stand der Stürmer gegen Hoffenheim und Leverkusen zweimal ohne Einsatz im Bundesliga-Kader des SVW, in der Regionalliga ist er mit zwölf Treffern Top-Torjäger von Werders U 23.

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare