Erstes Nordderby für den Tschechen

Pavlenka: Drobny hat gesagt, es wird ein „scharfes Spiel“

Jiri Pavlenka
+
Werder-Torwart Jiri Pavlenka war bester Bremer im Spiel gegen den SC Freiburg.

Bremen - Von Timo Strömer. Jiri Pavlenka ist nicht gerade ein redseliger Typ. Vor dem Nordderby gegen den HSV beschränkt sich der tschechische Werder-Keeper auf das Wesentliche: „Wir sind uns bewusst, dass wir zu wenig Punkte haben und gewinnen müssen!“

Die Pfiffe nach der Nullnummer gegen den SC Freiburg seien „unangenehm“ gewesen, beim HSV soll nun der erste Sieg her – klar. „Es bleibt uns nichts anderes übrig als davon überzeugt zu sein, in Hamburg gewinnen zu können“, sagt Pavlenka. Er selbst sei bereit für das Nordderby: „Ich mag diese Art von Spiel, die Atmosphäre, das ganze Drumherum. Gegen Freiburg habe ich mein bestes Spiel hier in Deutschland gemacht. Ich hoffe, dass ich auch in Hamburg in Hochform bin.“

Pavlenka: Derbys „viel aggressiver als andere Spiele“

Nach nur drei Punkten aus den ersten sechs Spielen sei der Druck zwar groß, die Sorge, in Hamburg scheitern und dauerhaft am Ende der Bundesliga-Tabelle kleben bleiben zu können, aber kein Thema: „Daran denkt hier niemand. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft die Qualität hat, da unten rauszukommen. Wir müssen es nur auf dem Platz zeigen.“

Warum also nicht gleich im Nordderby? „Mir ist bewusst, dass es ein großes Spiel ist“, sagt der Neuzugang, der sich insbesondere bei seinem Landsmann, Torhüter-Kollegen und Ex-HSVer Jaroslav Drobny über das Duell beim Nordrivalen informiert hat. „Er hat mir davon erzählt. Es wird ein scharfes, ein aufgeheiztes Spiel“, so Pavlenka. Er selbst habe in Tschechien bereits an zwei Derbys teilgenommen. Sein Fazit: „Sie sind viel aggressiver als andere Spiele.“

Nun also das erste Derby in Deutschland. „Das Spiel ist hier schneller, technisch anspruchsvoller, und die Spieler sind viel besser“, weiß Pavlenka. Das sei eine Umstellung gewesen, er komme aber immer besser zurecht. „Ich freue mich drauf“, sagt Werders Nummer eins in Hinblick auf die Partie am Samstagabend. Er weiß aber auch: „Es wird ein kampfbetontes Spiel“ – Nordderby eben.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Kommentare