Jetzt lockt die Insel Schaaf

Bremen - Thomas Schaaf bleibt ein beliebter Trainerkandidat. Nach dem Hamburger SV, Schalke 04 und Hannover 96 soll nun der englische Club West Bromwich Albion heiß auf den ehemaligen Werder-Coach sein.

Die englische Zeitung „Times“ berichtet sogar, dass der 52-Jährige schon am Wochenende auf der Bank des Tabellen-14. sitzen könnte. Doch das ist sehr unwahrscheinlich. Denn für diesen Fall hätte Werder kontaktiert werden müssen. Schaaf steht nach seiner Entlassung Ende der vergangenen Saison noch bis zum 30. Juni beim Bremer Bundesligisten unter Vertrag. „Mit uns hat niemand gesprochen“, teilte gestern Werder-Boss Klaus Filbry auf Nachfrage mit.

Außerdem: Dem HSV und Hannover 96 hatte Schaaf auch deshalb abgesagt, weil er nicht im Laufe einer Saison einsteigen will und eine komplette Spielzeit pausieren möchte. · kni

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Kommentare