Jetzt liegt auch Elia flach / Trio kehrt zurück

Das Virus wütet weiter

Bremen - Das Magen-Darm-Virus bleibt weiter ein Thema beim SV Werder. Denn nun hat es auch Eljero Elia erwischt. Der Holländer klagte in der Nacht nach dem Schalke-Spiel über Magenprobleme und muss nun „ein, zwei Tage das Bett hüten“, wie Robin Dutt berichtete. Der Trainer ist dagegen sein Magen-Darm-Virus fast los: „Mir geht es schon ganz gut.“

Das gilt auch für Nils Petersen, Clemens Fritz und Sebastian Prödl. Das Trio hatte die Partie gegen Schalke sausen lassen müssen. „Ich wäre da nur mit halber Kraft herumgeirrt“, meinte Prödl: „Ich kämpfe jetzt, dass ich am Samstag dabei bin.“ Gestern gab es einen lockeren Aufgalopp mit den beiden Leidensgenossen.

Dutt hofft derweil, dass es keine weiteren Fälle gibt: „Wir haben alle Vorkehrungen getroffen. Aber wir können uns nicht nur zu den Spielen treffen.“

kni

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Fünf Werder-Angstmacher vor dem Endspurt

Fünf Werder-Angstmacher vor dem Endspurt

Fünf Werder-Angstmacher vor dem Endspurt
Umbau erforderlich: Wie Werder Topraks Ausfall kompensieren könnte

Umbau erforderlich: Wie Werder Topraks Ausfall kompensieren könnte

Umbau erforderlich: Wie Werder Topraks Ausfall kompensieren könnte
Besonderer Schutz für Werder-Talent Eren Dinkci

Besonderer Schutz für Werder-Talent Eren Dinkci

Besonderer Schutz für Werder-Talent Eren Dinkci
Werder-Legende wird 60: Frag den Schaaf

Werder-Legende wird 60: Frag den Schaaf

Werder-Legende wird 60: Frag den Schaaf

Kommentare