Wettkampf um den Platz neben Naldo

Jetzt heißt es: Prödl gegen Wolf

+
Sebastian Prödl und Andreas Wolf: Wettkampf um den Platz neben Naldo.

Bremen - Sebastian Prödl hat sich an den Knigge für Fußball-Profis gehalten und dafür vom Trainer ein Sternchen in der Rubrik „Betragen“ bekommen.

Dass der Innenverteidiger sich nach seiner Versetzung auf die Ersatzbank überhaupt nicht negativ geäußert, sondern sogar Verständnis für den Naldo-Einsatz gegen Borussia Dortmund gezeigt hat, wertet Thomas Schaaf als Plus für Prödl: „Das beweist, dass er die Dinge richtig annimmt.“

Ohnehin: Es sei ja „keine Entscheidung gegen Prödl“ gewesen, mehr eine „für Naldo“, so der Coach. Allerdings hätte es auch Andreas Wolf treffen können. Hat es aber nicht, weil der zuvor während Prödls Länderspieleinsätzen an der Seite von Naldo trainiert und im Test gegen den VfL Osnabrück (3:0) auch gespielt habe. „Das hat natürlich auch eine Rolle gespielt“, räumt Schaaf ein.

Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Er stellt Prödl und Wolf auf eine Stufe, macht sie damit beide zu potenziellen Naldo-Partnern – oder eben zu potenziellen Reservisten. „Sie haben es in den ersten Spielen insgesamt gut gemacht. Aber es war nicht so, dass sie als Innenverteidiger-Paar geglänzt haben“, erklärt Schaaf, der am Freitag beim FC Augsburg definitiv wieder auf Naldo setzen wird: „Er hat eine gute Partie geliefert.“ Was bedeutet: Die Phase „Prödl und Wolf“ ist beendet, nun heißt es „Prödl gegen Wolf“ um den Platz neben Naldo – und Sokratis mischt eventuell auch noch mit. Schaaf zufrieden: „Jetzt haben wir die Situation die wir haben wollten: Mehrere Möglichkeiten in der Defensiv-Zentrale.“ · csa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare