Jensen im Teamtraining

Werder-Bremen - BREMEN (csa). Daniel Jensen ist wieder da! Nach fünfeinhalb Monaten Verletzungspause kehrte der dänische Mittelfeldspieler gestern ins Mannschaftstraining bei Werder Bremen zurück.

Doch das sei noch lange nicht als Comeback zu werten, warnte Trainer Thomas Schaaf, sondern nur als nächster Schritt auf dem langen Weg zurück zu einem vollwertigen Mitglied des Kaders. Allerdings ein großer, ein entscheidender Schritt. Und ein enorm wichtiger für Jensens Motivation. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder dabei zu sein“, lachte der 30-Jährige, der nach einer Achillessehnenoperation am 9. April ein langes Rehaprogramm absolvieren musste. Bis Werder wieder voll auf ihn zählen kann, wird es noch dauern. Jensen: „Es ist schwer, jetzt auf das Niveau der anderen zu kommen.“ Für die Partie gegen Leverkusen wurde er natürlich noch nicht nominiert.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare