Jensen im Teamtraining

Werder-Bremen - BREMEN (csa). Daniel Jensen ist wieder da! Nach fünfeinhalb Monaten Verletzungspause kehrte der dänische Mittelfeldspieler gestern ins Mannschaftstraining bei Werder Bremen zurück.

Doch das sei noch lange nicht als Comeback zu werten, warnte Trainer Thomas Schaaf, sondern nur als nächster Schritt auf dem langen Weg zurück zu einem vollwertigen Mitglied des Kaders. Allerdings ein großer, ein entscheidender Schritt. Und ein enorm wichtiger für Jensens Motivation. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder dabei zu sein“, lachte der 30-Jährige, der nach einer Achillessehnenoperation am 9. April ein langes Rehaprogramm absolvieren musste. Bis Werder wieder voll auf ihn zählen kann, wird es noch dauern. Jensen: „Es ist schwer, jetzt auf das Niveau der anderen zu kommen.“ Für die Partie gegen Leverkusen wurde er natürlich noch nicht nominiert.

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Kommentare