Jensen belohnt sich selbst

Bremen (flü) · Das kommt etwas überraschend: Daniel Jensen steht vor der Rückkehr ins Bremer Mannschaftstraining. Dabei stand in den vergangenen Wochen infrage, ob der Mittelfeldspieler wegen eines Knochenödems im Knie in dieser Saison überhaupt noch einmal gegen den Ball treten kann.

„Es sieht gut aus“, erklärte der 31-Jährige gestern. Bereits heute will Jensen den ersten Versuch starten. „Ich habe in den vergangenen Wochen hart gearbeitet, um den Muskel im Knie zu stabilisieren. Dafür wurde ich jetzt belohnt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Lamine war immer mein Vorbild

Lamine war immer mein Vorbild

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare