3:2 in Jena – aber Werder schnuppert an der Blamage

+

Jena. Lennart Thy hat Werder Bremen gestern Abend vor einer Testspiel-Blamage bewahrt. Bei Drittliga-Absteiger FC Carl-Zeiss Jena siegte der Erstligist dank eines späten Tores des Jokers mit 3:2 (1:2).

Zweimal waren die Gastgeber durch Treffer von Alban Ramaj (17.) und Josip Landeka (40.) in Führung gegangen, Marko Arnautovic (28./Bild) und Denni Avdic (51.) glichen jeweils aus, ehe Thy in der 85. Minute zum 3:2 traf. Es war ein munteres Spiel und ein glücklicher Sieg für die ohne acht Stars (Pizarro, Naldo, Prödl, Wiese, Sokratis, Boenisch, Marin, Ekici) angetretenen Bremer.

Bilder vom Spiel in Jena

3:2 in Jena - Werder Bremen schnuppert an der Blamage

Denn Jena hatte vor 3 505 Zuschauern die Mehrzahl an Chancen. „Ich hätte mich über ein souveräneres Spiel von uns gefreut“, sagte Kapitän Clemens Fritz. Markus Rosenberg ironisch: „Endlich gewonnen! Der Bann ist gebrochen.“ Werder: Mielitz - Ignjovski, Fritz, Affolter, Schmitz - Trybull (46. A. Stevanovic), Borowski (46. Aycicek), Hunt, Trinks (59. Thy) - Rosenberg (46. Avdic), Arnautovic.

Tränen und Tore: "Chape" spielt wieder

Tränen und Tore: "Chape" spielt wieder

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare