Italiener sind heiß auf Marin

Marko Marin

Werder-Bremen - MAILAND · Mesut Özil hat Werder gerade erst Richtung Real Madrid verlassen, da droht den Bremern der nächste Verlust eines Stars. Die italienischen Medien haben Marko Marin ins Visier genommen und gestern behauptet, dass gleich mehrere Clubs aus der Serie A heiß auf den Dribbelkünstler seien – Inter Mailand eingeschlossen.

Zunächst wurde Rafael Benitez nach seiner Meinung zu Marin befragt – und der Inter-Coach erfreute die Journalisten mit der Aussage: „Marin ist ein sehr guter Spieler.“ Dann war Thomas Schaaf an der Reihe. Auch der Werder-Coach sorgte für strahlende Gesichter bei der italienischen Presse. „Warum sollte Marko nicht in Italien bestehen, er ist deutscher Nationalspieler?“, beantwortete Schaaf eine entsprechende Frage und fügte noch an: „Marko hat gegen Inter eine gute Chance, sich zu zeigen.“

Der große Respekt vor Marin resultiert übrigens aus dem Playoff-Spiel in Genua, als der 21-Jährige nach der Pause aufdrehte und Sampdoria gemeinsam mit seinen Kollegen noch aus allen Träumen riss.

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Das ist der neue Opel Crossland X

Das ist der neue Opel Crossland X

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare